Über getrennterziehend.media

Wie es anfing

„getrennterziehend. Papa und Mama erzählen.“ So lautet die Beschreibung der langjährig bestehenden Radiosendung. Sie entstand aus eigenem Antrieb im Laufe des Jahres 2015. Nachdem ich in einem Newsletter des damals bestehenden VafK Köln von der Möglichkeit las, Bürgerfunk zu betreiben, kümmerte ich mich um die formalen Grundlagen. Damals war ich Mitglied dieses Selbsthilfevereins.

Ein dreiviertel Jahr dauerte es, bis die formellen Schritte endlich erledigt waren. Die erste Sendung lief am 03.06.2015 auf Radio Köln zur Bürgerfunkzeit. Seitdem produziere ich die Sendungen in Eigenregie. Es handelt sich bei den Radioproduktionen um Handwerk. Dieses habe ich sowohl autodidaktisch als auch fachlich gelernt. Ich machte im Herbst 2017 den Radioführerschein mit Zertifikat und bilde mich mit Fachliteratur journalistisch weiter.

Vor die Kamera

2016 kam im Rahmen der D-A-CHweiten Versammlungen Videoproduktion dazu, deren Qualität von „verpixelt“ zu „sehr gut gemacht“ gesteigert wurde. Auch die Videos habe ich in Eigenregie produziert. Danke Michael und Kerstin, die bei den Dreharbeiten zum 7 Minuten Beitrag die zwei Kameras gehalten haben.

Motivation

Meine Motivation zur aufwendigen Produktion von Rundfunksendungen ist leicht zu verstehen: Ich bin selber betroffener Vater. Ich finde es wichtig, die Familie als Ganzes im Blick zu behalten.

Ihr jörn beckesch, Gründer getrennterziehend.media

https://unsplash.com/photos/ASKeuOZqhYU